home    Archiv2006     Archiv2007    Archiv2008   Archiv2009/10   Archiv 2011 
Archiv 2012    
Archiv 2013     Archiv 2014                Archiv 2015       Archiv_2016       Archiv 2017
 

Aktuelle News 2018


MOTTO DES JAHRES 2018

Das Erbe von großen Europäern: „Unpolitisches Europa - L´Européen antipolitique“ !?

Zum Geleit: Auszug aus einem Brief von Stefan Zweig an René Schickele (Wien, 22.3.35):„…Es wäre jetzt in der Schweiz ein Concern unpolitischer Art da…./….Il y aurait maintenand en Suisse un groupe industriel de nature tout à fait apolitique….“
Arréts su lingt-sept images de l´Europe – AUTRICHE …une lettre inédite à René Schickele. ParJacques Le Rider
René Schickele war einer der Wortführer des Expressionismus und kämpfte für eine europäische Kultureinheit. Romane (Das Erbe am Rhein, 3 Bände, 192531). Zu seinen wichtigsten Werken zählen:
https://www.perlentaucher.de/buch/rene-schickele/die-blauen-hefte.html
Stefan Zweig: http://www.bnu.fr/collections/patrimoine/les-dernieres-acquisitions-patrimoniales/une-lettre-de-stefan-zweig#
 

 
5. Januar

Von Konstanz erreicht uns ein Lebenszeichen des Vorfahren Ignaz Heinrich

 

6. Januar 018

Das Europäische Kulturerbejahr 2018 und ein Beginn im Museum Aargau

Durch gütige persönliche Einladung des Direktors des Museum Aargau Marco Castellaneta konnte die Wessenberg-Akademie namentlich mit Vertretern der Familie von Wessenberg und dem Gründungs- und Ehrenmitglied Max Weyermann (welcher auch für Teile der Fotodoku. urheberrechtlich verantwortlich zeichnet) mit Frau Doris am spannenden Ereignis der feierlichen Eröffnung des Jahresprogrammes durch den aargauischen Landammann Alex Hürzeler Anteil nehmen. Letzterer hat auch die Verpflichtung wahrgenommen das "Europäische Kulturerbejahr 2018" im Aargau offiziell zu deklamieren (siehe seine Eröffnungsrede).
 
Der Auftakt zum Kulturerbejahr auf Schloss Wildegg 2018

Ehepaar von Wessenberg mit Dir. Marco Castellaneta und
Landammann/Stiftungsratpräsident d. Schlossdomäne Wildegg Alex Hürzeler
Mit Journalist und Habsburg-Spezialist Hans-Peter Widmer und Museumskuratorin Martina Huggel
 
Website von Schloss Wildegg: https://www.ag.ch/de/bks/kultur/museen_schloesser/schloss_wildegg/wildegg.jsp
1. Jänner 2018

Sprache als Vehikel des Europäertums – ein Fährbetrieb der Kultur – Die Poesie Europas ist die Sprachenvielfalt eines Kontinents
Vor 50 Jahren 1968 gründeten
15 Personen den Verein, der ursprünglich „Cercle René Schickele Kreis“ hieß und heute die René-Schickele-Gesellschaft (frz.: Culture et Bilinguisme d’Alsace et de Moselle mit Sitz in Strassburg ist.

Eine adäquate Einrichtung gründete der an der Universität Mulhouse promovierte Linguist Dr. Edgar Zeidler, unter dessen Federführung der 2007 gegründete Verein AGATE (Académie pour une Graphie Alsacienne Transfrontalière –
edgarzeidler@gmail.com entstand.


Treffen mit Edgar Zeidler bei der Buchmesse in Saint-Louis 2017

Die Wessenberg-Akademie möchte sich 2018 besonders in der 4 Länderregion Bodensee, dem Bodenseeraum, einer „staatenübergreifenden Mitte“ (zit. Nach Claudius Graf Schelling in SAITEN 12, Hg. in St. Gallen 2016 – Rubrik Geschichte, Text: Ruth Erat) diesem linguistischen Kulturaustausch über See- und Landesgrenzen hinweg praktisch in Kontaktnahmen als verheißungsvoller Austausch widmen.  
Vom Institut für Geschichte der Universität Wien, namentlich von Univ. Prof. Dr. Wolfgang Schmale, erhielten wir ein bedeutendes Buch das an den Gedanken der „Europäischen Kultureinheit“ von René Schickele anschließt. Im Rahmen der Reihe „Herausforderungen – Historisch-politische Analysen“ Bd.26  (Verlag Dr. Dieter Winkler Bochum 2017 )wird auf das „Europäische Kulturerbejahr 2018 – Unterwegs in der europäischen Kultur und Geschichte – Aneignungen“ aufmerksam gemacht.

Vom 12. – 14. April wird eine Auftakttagung zum Thema „Europa – Grenz-und Bewegungsräume“ (geplant mit einer Lesung des serbischen Schriftstellers Dragan Velikic vorgesehen im Wiener Haus der Europäischen Union) stattfinden. Wolfgang Schmale führt seit rd. 10 Jahren ein Europäisches Tagebuch, mit welchem er sein Unterwegssein als Historiker in der europäischen Geschichte und Kultur dokumentiert. http://wolfgangschmale.eu


Die von dem Schweizer Europa Propheten Denis de Rougemont (1906-1985)
https://de.wikipedia.org/wiki/Denis_de_Rougemont in seiner personalistischen Bewegung begründeten Forderungen stehen an bedeutender Stelle „die regionale Verwurzelung mit europäischen Absichten kann nur in der Überlieferung und gleichzeitigen Wahrnehmung der Veränderung passieren…der Föderalismus ist die Kunst die Gemeinschaften nur dort zu vereinigen, wo die Vereinigung ihre Autonomie bewahrt.“ Der Wessenberg-Akademie ist dies Verpflichtung!

Am 6. Januar, am Dreikönigstag wird im Schloss Wildegg die neue Saison des Museum Aargau  mit seinen 7 spektakulären Schauplätzen (Schlössern, Kloster Königsfelden, Vindonissa Museum) eröffnet. Der Direktor Marco Castellaneta teilte uns in einer persönlichen Einladung mit: „..Auf 13 Touren an 8 Standorten werden sie 2018 Geheimnisse und Geschichten zu rund 888 Objekten erfahren. Eine Expedition in die Welt der Schlösser, der Habsburger und Römer bis hinein in die Industriegeschichte.“ Freuen Sie sich auf dieses spannende Programm, das wir gerne speziell empfehlen! https://www.ag.ch/de/bks/kultur/museen_schloesser/museum_aargau/museum_aargau.jsp

Wir erlauben zudem uns auf ein spezielles Medium und das dort vorgestellte Programm hinzuweisen: Paris-Berlin News
>>> Programm Paris-Berlin

 

.